Dienstag, 31. Dezember 2013

Guten Rutsch...

...und ein gesundes, neues Jahr 2014.

Ich arbeite seit 6:30 Uhr heute Morgen an einem Zeitraffer vom Sonnenaufgang über Münchens Dächern. Ich hoffe, dass alles klappt - dann gibt es eventuell morgen schon was zu sehen.

Kommt gut rüber - wir lesen uns dann im nächsten Jahr wieder...

Montag, 30. Dezember 2013

CamRanger - shoot-move-shoot BUG

...Fehler eingegrenzt...

Das Thema mit dem Fehler im shoot-move-shoot-Modus des CamRanger hat mir keine Ruhe mehr gelassen. Deswegen habe ich mich hingesetzt und versucht den Fehler zu finden.

Ich bin so vorgegangen, dass ich Schritt für Schritt die Parameter der Funktion geändert habe um festzustellen bis welchen Wert es funktioniert und ab welchen Wert nicht mehr.
Ich habe also den Wert für die Menge der Auslösungen in 50er Schritten erhöht und habe festgestellt, dass bei 250 Auslösungen noch alles läuft bei 300 Auslösungen nicht mehr.
Dann habe ich es mit 10er Schritten probiert und stellte die 260 ein. Aber auch mit 260 ging es nicht.
Anschließend versuchte ich es mit 255 Auslösungen und da funktionierte es wieder. Bei 256 Auslösungen hat es dann wieder nicht funktioniert.

es ist also die 256

Ich habe dann mit diesen Erkenntnissen ein Video erstellt welches ich den Entwicklern geschickt habe. Natürlich könnt ihr euch das auch anschauen...


Nun sind die Entwickler der App am Zuge diese zu aktualisieren.

Getestet habe ich das Ganze mit iPad und iPhone mit iOS 7.0.4 und der Appversion 2.0.

Im App Store habe ich dann nachgeschaut welche Version ich installiert habe um für die Entwickler ein paar Infos zu haben. Was sehe ich da - es wurde gerade eine neue Version 2.0.1 veröffentlicht.
Ohh, dachte ich - die ganze Arbeit für umsonst.

Schnell noch die aktuelle Version installiert und noch einmal getestet - Ergebnis ist, der Fehler ist noch enthalten...
Schade, aber somit war meine Arbeit doch nicht für umsonst.

Links:
 

Sonntag, 29. Dezember 2013

CamRanger MP-360 - Test der Gewichtsangabe

Aufgrund einer Rückfrage im DSLR-Forum habe ich die Gewichtsangabe für den CamRanger MP-360 von 3,0 kg getestet.

Hierfür habe ich dieses Video erstellt.


Fazit:
Ja, der CamRanger MP-360 trägt das Gewicht von 3,0 kg. Ich denke aber, dass das auch vom Schwerpunkt der Kamera abhängt. Wenn ich mir das Canon EF 100-400 vorstelle, welches seinen Schwerpunkt beim zoomen verlagert, kann es sein, dass der MP-360 schon vorher "schlapp" macht.

Links:

Zeitraffer mit CamRanger und MP-360

...leider nicht perfekt...

Am Samstag habe ich den CamRanger mit dem MP-360 gleich für einen Zeitraffer vom Sonnenuntergang hergenommen.

Aber bevor ich anfange zu quatschen hier schon einmal das fertige Video.


Wie ihr seht springt das Video - ja, klar - ich bin Schuld!

Warum?

Nun, ich habe vergessen den Autofokus am Objektiv auszuschalten. Deswegen springt das Bild.

Die Kameraeinstellungen waren...
  • Blende 10
  • 1/40 Sekunde Belichtungszeit
  • ISO 200
Für das Video wurden 166 Bilder mit einer Bewegung von 25 Millisekunden nach Rechts mit der Geschwindigkeit SLOW verwendet.

In der CamRanger App habe ich aber einen Fehler gefunden - oder ich bin zu blöd die korrekten Daten einzustellen...

Hier mein Weg:
Ansicht des Reiters "Tripod"
Klick auf das "PLUS" neben dem Steuerkreuz öffnet das erweiterte Menü

Öffnen des Submenüs "Shoot Move Shoot"

Einstellung der Menge der Auslösungen

Einstellung der Verzögerung

Einstellung der Bewegung in Millisekunden
Fertige Einstellungen - Klick auf Start

Und jetzt geht es los...

Rechnerisch ergeben sich aus 500 Bilder alle 10 Sekunden = 5.000 Sekunden / 60 = 83,3 Minuten / 60 = 1 Stunde 23 Minuten und 10 Sekunden

Was macht der CamRanger?

Anzeige vom CamRanger direkt nach dem Start
Passt soweit sehr gut. Nur schaltet die App nach dem ersten Bild die Anzeige um...

geänderte Anzeige nach dem ersten Bild
...auf einmal sind es nur noch 244 Bilder und die dauern nur noch 40 Minuten und 29 Sekunden.

Am Ende waren es dann sogar nur 166 Bilder in 30 Minuten. Danach wurden keine Bilder mehr ausgelöst - komisch...
1. Bild vom Zeitraffer - 17:01:30 (Sommerzeit)
166. Bild vom Zeitraffer - 17:31:02 (Sommerzeit)
Also entweder habe ich einen BUG gefunden oder ich habe eine falsche Einstellung bzw. eine überschreibende Einstellung in einem anderen Reiter...?

Auf jeden Fall kann ich den Fehler nachstellen. Ich werde das mal an die Entwickler weitergeben...

EDIT:
Der Fehler war das USB-Kabel und nicht der CamRanger!

Links:

Samstag, 28. Dezember 2013

Das Christkind war fleißig...

...all die guten Gaben...

Ich muss ja richtig lieb und nett gewesen sein - so viele coole Sachen - Mann oh Mann...

Ich habe genug Spielzeug für die nächste Zeit bekommen. Langweilig wird mir also sicher nicht...!

Hier mal eine Liste der coolen, neuen Sachen.
  • Novoflex Panorama Q
  • CamRanger MP-360 & PT-Hub
 
  • 3x Yongnuo YN-622C
  • SMDV 70 Blitzreflektor
  • Walimex PRO Galgenstativ 
 
  • einfaches Fotohintergrundsystem mit Bühnenmolton in weiß und schwarz
http://stores.ebay.de/vidaxldeu/
  • zwei einfache Leuchtenstative
http://stores.ebay.de/vidaxldeu/
  • Delamax Reflektorhalter
  • LRTimelapse Lizenz
    LRTimelapse
    Krasse Ausbeute!

    Ich bedanke mich nochmals bei allen Schenkern. 

    Links:

    Freitag, 27. Dezember 2013

    Früher als erwartet...

    ...er ist da...

    Heute kam ganz unerwartet um 13:00 Uhr FedEx und hat die Lieferung aus den USA abgegeben.

    Überraschender Weise hat der Fahrer weder Einfuhrumsatzsteuer noch Zollgebühren gefordert.

    Ich habe dann erstmal alles ausgepackt und zusammengebaut.

    Lieferumfang
    Ergebnis - alles funktioniert einwandfrei...!

    Zuvor hatte ich im DSLR-Forum gelesen, dass der CamRanger noch ein Firmwareupdate braucht um den MP-360 steuern zu können. Also habe ich heute Früh versucht das Update gemäß Anleitung zu installieren...

    Schaut ja ganz leicht aus - hat bei mir aber nicht so funktioniert.

    Immer wenn ich das Firmwareupdate gestartet hatte kam die Meldung, dass keine Verbindung zum Gerät aufgebaut werden kann.
    Programmfenster Firmwareupdate
    Fehlermeldung
    Verbunden hatte ich den CamRanger mit einem Netzwerkkabel direkt mir dem Computer. Dann hatte ich alle anderen Netzwerkadapter deaktiviert, damit nur der eine benötigte verfügbar ist.

    Netzwerkadapter deaktiviert
    Netzwerkverbindungen
    Auch die Firewall habe ich deaktiviert.


    Trotzdem konnte keine Verbindung hergestellt werden.

    MIST

    Nun ja - schlussendlich habe ich es geschafft (nach ca. 2 Stunden try and error). Was der Grund war kann ich auf zwei Sachen eingrenzen. 
    1. habe ich den Norten Internet Security komplett deinstalliert
    2. habe ich das Microsoft Visual C++ 2012 Redistributable (x86) installiert. Das liegt dem Installationspaket bei wird aber nicht automatisch installiert.
    Pfad zum Installationsverzeichnis
    installierte Programme
    Anschließend konnte ich, genau wie im Video gezeigt, das Firmwareupdate durchführen. 

    Was nun genau der Grund war weiß ich nicht - aber ich bin froh, dass es funktioniert hat. Denn kurz nachdem es fertig war klingelte der FedEx Fahrer :-)

    Link:
      

    Mittwoch, 25. Dezember 2013

    Frohe Weihnachten...

    ...und ein fleißiges Christkind...

    Ich wünsche allen ein paar schöne, ruhige und besinnliche Feiertage und ein fleißiges Christkind.

    Ich muss besonders brav gewesen sein, da mein Geschenkehaufen ordentlich groß war. Aber dazu die kommenden Tage mehr...

    Aber ich möchte noch kundtun, dass meine CamRanger-Bestellung letzte Nacht versandt wurde.
    Geplante Zustellung am 30.12. - ich bin mal gespannt und werde berichten.

    Und hier für alle die es an Weihnachten schön funkeln und leuchen sehen wollen...

    Frohe Weihnachten...

    Freitag, 20. Dezember 2013

    Silvester

    ...dieser Post soll motivieren...

    Der Jahreswechsel steht vor der Tür und natürlich kann man den Wechsel an sich, also Silvester, auch in Bildern festhalten.
    Jeder hat auch schon beeindruckende Bilder von großen Feuerwerken gesehen. Tja, so ganz werden wir Hobbyisten das mit einer Feuerwerks-Familienpackung nicht nachstellen können, aber trotzdem kann man damit viel Spaß haben - und das ist doch das Wichtigste…!

    Bereits vor einem Jahr entstanden die folgenden Bilder. Ich bin lediglich vor die Haustür gegangen und habe ein paar Knaller, Fontänen und Raketen angezündet und habe nebenbei ein paar Bilder gemacht.

    Fontäne in verschiedenen Stadien fotografiert
    Fontäne in verschiedenen Stadien fotografiert
    Fontäne in verschiedenen Stadien fotografiert

    drei Bodenkreisel und ein kleiner Böller
    ein dicker Böller im Moment der Explosion
    noch zwei Bodenkreisel - die wirken wie intergalaktische Monsterspinnen :-)
    eine Rakete
    eine andere Rakete

    Alle Bilder mit folgenden Einstellungen:
    • Canon 40D
    • EF 24-70 @ 24 mm
    • f9
    • 4 Sekunden
    • ISO 100
    Klar, der Hintergrund (Hauptstraße) ist bei einigen Bildern nicht besonders sehenswert – aber bitte beachten, das waren alles nur Testaufnahmen um zu schauen, ob das funktioniert…

    Ich werde dieses Jahr auch ein paar Sachen in die Luft jagen und werde anschließend hier für euch berichten.

    Links:
     

    Mittwoch, 18. Dezember 2013

    LAPP mit Vollmond

    ...es war einmal...

    An einem kalten Vollmondabend trafen sich fünf interessierte Fotografen im Taufkirchner Sportpark...

    Nein, ich möchte euch heute kein Märchen erzählen sondern ein paar Bilder von gestern Abend zeigen.

    Canon 5D II, EF 16-35
    @ 16 mm, f6.3, 30 Sekunden, ISO 100

    Canon 5D II, EF 16-35
    @ 16 mm, f6.3, 30 Sekunden, ISO 100

    Canon 5D II, EF 16-35
    @ 16 mm, f6.3, 30 Sekunden, ISO 200

    Canon 5D II, EF 16-35
    @ 16 mm, f6.3, 30 Sekunden, ISO 200

    Canon 5D II, EF 16-35
    @ 16 mm, f6.3, 30 Sekunden, ISO 200

    Montag, 16. Dezember 2013

    Portraits vom Maik

    ...black and white...

    Am Samstag durfte ich ein paar Portraitbilder von Maik machen.

    Er wollte unbedingt schwarz/weiß Bilder - also habe ich in Lightroom die entsprechenden Einstellungen vorgenommen und dann via Tether-Shooting die Bilder gleich nach der Aufnahme per USB-Kabel auf den PC übertragen. So konnten wir sofort sehen, ob in der Serie etwas brauchbares dabei war bzw. inwiefern man die eine oder andere Pose anpassen könnte.

    Ich habe mich mit dem Blitzlicht gespielt - kann und muss aber noch eine Menge lernen.

    Hier ein paar Ergebnisse...
    Canon 5D II, EF 24-70
    @ 70 mm, f5.6, 1/160 Sekunde, ISO 160
    Canon 5D II, EF 24-70
    @ 55 mm, f8, 1/200 Sekunde, ISO 100
    Canon 5D II, EF 24-70
    @ 44 mm, f8, 1/200 Sekunde, ISO 100
    Canon 5D II, EF 70-200
    @ 123 mm, f3.5, 1/200 Sekunde, ISO 100
    Canon 5D II, EF 70-200
    @ 200 mm, f3.5, 1/200 Sekunde, ISO 100
    Canon 5D II, EF 70-200
    @ 200 mm, f2.8, 1/160 Sekunde, ISO 100
    Es hat einen riesen Spaß gemacht und es sind auch ein paar gute Bilder dabei herausgekommen.