Donnerstag, 29. Januar 2015

aus der Fototasche - Schnäppchen geschossen

...Graufilter kann man immer brauchen...

Letztens hatte ich mal wieder richtig Glück gehabt. Auf eBay habe ich einen gebrauchten Heliopan 4x Graufilter mit 82mm Filterdurchmesser für nicht einmal 20,- Euro ersteigert...


Dieser Filter verlängert die Belichtungszeit um das vierfache. Er lässt nur 25% des Lichtes durch. Das entspricht immerhin 2 Blendenstufen. Das ist somit ein ND 0,6 oder auch ein 4-fach Graufilter.

Das Paket ist nun mittlerweile bei mir angekommen und ich muss sagen, dass ich total glücklich bin. Der Filter ist in einem sehr guten Gebrauchtzustand. Auf dem Glas ist kein Kratzer zu sehen, lediglich am Gewinde sind Nutzungsspuren zu erkennen.

Fazit:
In diesem Fall habe ich wieder einmal ein richtiges Schnäppchen gemacht. Es lohnt sich also immer mal wieder bei eBay vorbei zu schauen...

Dienstag, 27. Januar 2015

Zaunkönig - Troglodytes troglodytes

...der ist so winzig...

Der Zaunkönig ist der kleinste, mir bekannte Singvogel Deutschlands. Ich hatte schon mehrmals das Glück diese kleinen Vögel zu sehen und zu fotografieren.


Am Wochenende war ich mittags in den Wald gefahren um Vögel zu fotografieren, habe aber an keiner Winterfütterung auch nur einen Vogel gesehen. Das kann an der Tageszeit oder an der leeren Fütterung gelegen haben. Ich habe erstmal an zwei Stellen etwas Vogelfutter ausgebracht und habe dann gewartet. Es hat sich aber niemand blicken lassen. Offensichtlich werden diese Winterfütterungen nicht mehr genutzt...

Ich fuhr dann unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Im heimischen Garten sah ich dann Meisen, Amseln und diesen kleinen Zaun- oder auch Schneekönig.

Sonntag, 25. Januar 2015

Auf der Jagd

...Spannung pur...

Am Samstag war ich mal wieder mit der Kamera unterwegs. Auf meinen Zügen bin ich an einem weit offenen Feld vorbei gekommen. Auf dem Feld bewegte sich was - auf die Entfernung vermutete ich eine Katze oder Hund.
Ich baute das Teletammi auf die Kamera und konnte nun erkennen was es war...


Ich beobachtete den Fuchs eine Weile. Der Fuchs war auf der Jagd - ich denke Mäuse standen auf der Speisekarte.
Irgendwann zog er sich zu den Büschen im Hintergrund zurück - und ich machte mich auf den Weg, quer übers Feld zu den Büschen. Ich hoffte den Fuchs von dort noch eine Weile beobachten zu können.
Als ich dann dort ankam war vom Fuchs aber nirgendwo was zu sehen. Ich beschloss mich ins Gebüsch zu setzen und noch etwas zu warten. Nach ca. einer halben Stunde dann raschelte es im Gebüsch neben mir. Ich richtete die Kamera auf die Stelle und wartete noch ein wenig. Dann sah ich ihn - nicht einmal zwei Meter neben mir...


Ich machte ein paar Bilder - aber das Auslösegeräusch der 5D II war einfach zu laut. Er zog sich dann wieder in das Gebüsch zurück und ich machte mich dann wieder auf den Weg.

Ein tolles Abenteuer :-)

Montag, 19. Januar 2015

aus der Fototasche - Paddy lernt Photoshop

...Tutorial zum Download...

In der kalten Jahreszeit versuche ich mich immer wieder etwas fotografisch weiterzubilden. Deswegen habe ich in den letzten Wochen einige Tutorials konsumiert. Letztens schrieb ich ja bereits über "Creative Shooting - Live am Set mit den Foto-Profis" von und mit Alexander Heinrichs und Matthias Schwaighofer - heute möchte ich über "Paddy lernt Photoshop" von Patrick Ludolph (neunzehn72.de) berichten.


In diesem Tutorial geht es darum, ein paar Photoshoptechniken rüber zu bringen. Das Ganze ist aber nicht einfach nur platt präsentiert sondern es wurde eine Geschichte herum gebastelt. In dieser Geschichte geht es darum, dass der Paddy ein Problem in einem seiner Bilder hat und mit diesem Problem zu seinem Spezl, dem "Herrn Poier" geht. Der Herr Poier arbeitet beruflich mit Photoshop und kann zu den präsentierten Problemen immer mindestens einen Weg zeigen um sie zu lösen.


Hier mal die einzelnen Kapitel aufgelistet...
  1. Begrüßung (16:49 min)
  2. Arbeitsbereich einrichten (08:11 min)
  3. Grafik Tablet (06:13 min)
  4. Kleider bügeln mit Auswahl und Stempeln (20:52 min)
  5. Aufhellstempel (16:53 min)
  6. Stempeln über zwei Dateien (13:24 min)
  7. Der Protokollpinsel (10:17 min)
  8. Selektiv entsättigen (07:52 min)
  9. Entfernen durch Übermalen (10:15 min)
  10. Brillenspiegelung entfernen (10:45 min)
  11. Inhaltsbasiertes Löschen und Stempeln (05:21 min)
  12. Glanzstellen entfernen mit Frequenztrennung (12:07 min)
  13. Aktionen (08:01 min)
  14. Pinselspitze erstellen (04:00 min)
  15. Begradigen mit der adaptiven Weitwinkelkorrektur (09:36 min)
  16. Perspektivisch Stempeln (09:56 min)
  17. Logo aus Foto erstellen (21:46 min)
  18. Brenizer Panorama stitchen (14:01 min)
  19. Mund schließen mit dem Formgitter (07:29 min)
  20. Falten reduzieren (12:26 min)
  21. Dreck auf Studiohintergrund entfernen (11:30 min)
  22. Welligen Hintergrund glätten (09:22 min)
  23. Tschüss, das war’s (02:13 min)
Fazit:
Mir persönlich hat das Tutorial recht gut gefallen. Die Videos über den Aufhellstempel, dem Protokollpinsel und dem perspektivisch Stempeln haben mir am meisten gebracht, da ich dafür direkte Anwendungen habe/hatte.
Das Paddy oftmals in die Erklärung des Herrn Poier reinquatscht um einen Witz zu platzieren, oder etwas zu fragen, lockert zwar die Sache etwas auf, stört aber auch das eine oder andere Mal. Trotzdem würde ich eine Fortsetzung sehen wollen.

Links:

Freitag, 16. Januar 2015

Frauenschuh - Cypripedium calceolus

...aus der Konserve...

Heute zeige ich euch zwei Bilder aus dem letzten Jahr. Der Frauenschuh gehörte definitiv zu meinen Highlights 2014.

Bei der Größe der Blüte ist es schwierig ein durchgängig scharfes Bild mit gleichzeitig "schönem" Bokeh / Hintergrund hinzubekommen. Dieses Jahr werde ich mal einen Stack bei relativ offener Blende versuchen. Aber dieses Bild gefällt mir trotzdem recht gut...


Ein ähnliches Bild hatte ich bereitsgezeigt - dies ist aber eine andere Dateinummer mit neuer Bearbeitung...


Dieses Jahr habe ich auch wieder vor, die heimischen Orchideen fotografisch festzuhalten. Der Frauenschuh ist dann auch sicher wieder dabei :-)

Mittwoch, 14. Januar 2015

Creative Shooting - Live am Set mit den Foto-Profis

...echt genial...

Zu Weihnachten habe ich von meinen Lieben diese Tutorial-DVD geschenkt bekommen.


Mittlerweile habe ich mir auch alle Lektionen angeschaut und kann darüber berichten.

In insgesamt 10 Stunden, verteilt auf 8 Lektionen werden jeweils 3 Fotoideen der beiden Trainer - Alexander Heinrichs und Matthias Schwaighofer - von der Idee, über das Making of bis zum fertigen Bild aus Lightroom & Photoshop komplett in Wort und Bild gezeigt und erklärt. Darüberhinaus gehen sie auf empfehlenswerte und verwendete Technik ein, sprechen über die Planung von Shootings & Locations und klären über das Thema Model & Modelvertrag auf. Als Goody liegt der DVD ein Mustervertrag bei, den man für eigene Shootings verwenden kann.

Die fertigen Bilder der Fotoideen kannte ich schon, da ich den beiden schon länger auf YouTube folge. Deswegen war ich besonders gespannt darauf, wie es zu diesen Bildern kam.

Sehr gut gefallen hat mir der Einblick in die Lightroom- und Photoshopbearbeitung. Den Weg vom Ausgangsbild bis zum fertigen Bild zu verfolgen machte mir richtig Spaß.

Fazit:
Eine tolle, kurzweilige Tutorial-DVD - von dieser Art würde ich gern mehr sehen...

Links:

Montag, 12. Januar 2015

Sonnenuntergang

...jetzt gerade...

Hier mein aktueller Blick aus dem Fenster...


Freihand - ganz schön verwackelt - aber ich wollte nicht noch ein Stativ holen und eventuell den Moment verpassen...

Sonntag, 11. Januar 2015

Jetzt schon?

...Schneeglöckchen...

Gestern konnte ich meinen Augen nicht glauben. Kaum ist der Schnee weg sprießen überall im Garten die Frühblüher - dieses Jahr nur besonders früh...


Hoffen wir mal, dass die Pflanzen dieses rauf und runter schadlos mitmachen.

Samstag, 10. Januar 2015

Winterrückblick

...schön war es schon...

Hier ist nichts mehr mit "weißer Pracht" - deswegen schaue ich mir, und zeige euch meine Bilder von letzter Woche noch mal an...





Dienstag, 6. Januar 2015

Weihnachskartenmotive selber machen

...ist gar nicht schwer...

Hier mal zur Einstimmung ein paar Ergebnisse...




...gar nicht schlecht für die ersten Spielereien.

Inspiriert von diesem Blende 8 Video habe ich mir überlegt, eigene Postkartenmotive für die Weihnachtsgrüße 2015 zu erstellen. Aber schaut euch erst mal das Video an...


Tja, eine nette Idee. Nun ist zwar Weihnachten vorbei - aber nachdem wir jedes Jahr wieder feiern, können die Bilder zum nächsten Weihnachtsfest verwendet werden. Schön ist auch, dass es viele Weihnachtsartikel nun überall um 50 - 70 % reduziert zu kaufen gibt - also wird die Aktion gar nicht so teuer...

Ich habe mir folgende Sachen zum vorhandenen Weihnachtsdekozeugs besorgt...



Kristallschnee ist ein zerbröselter Kunststoff den ich als Schneebett für mein Aufbau verwendet habe. Ich habe einen drei Liter Sack besorgt, gereicht hätte aber für die Fotos auch ein ein Liter Sack.



Schneespray um wie im Video gesehen einen Schneebokeh Effekt zu zaubern. Hab ich aber bisher noch nicht gemacht.


LED-Lichterketten in verschiedenen Farben um damit im Hintergrund schöne Bokehkringel zu machen. Diese sind Batteriebetrieben und kosten auch nicht die Welt. Ich habe gleich mal von jeder Farbe drei Stück gekauft...

Weiteres benötigtes Zubehör:
  • Styroporplatten
  • ein paar Zweige vom Christbaum
  • Christbaumkugeln
  • Weihnachtsdeko
  • Nadeln
  • Kamera mit Kit-Objektiv oder Makroobjektiv


Am Sonntag habe ich dann mit meiner großen Tochter zusammen alles aufgebaut und ein paar Ideen durchgespielt.
Ich habe Styroporplatten als Unter- und Hintergrund genutzt. Vorteil von denen ist, dass man mit Nadeln die LED-Lichterketten fixieren kann und die Tannenzweige vom Christbaum hineinstecken kann. Außerdem kosten die nicht die Welt und man bekommt diese in jedem Baumarkt.


Über die lange Seite der Styroporplatten kann man im Bild Tiefe erzeugen.


Die Tannenzweige kann man einfach in die Styroporplatten stecken.


Mit Nadeln kann man die LED-Lichterketten am Hintergrund befestigen.


Im Grunde ist es wirklich einfach. Schüttet einen kleinen Haufen Kristallschnee auf, legt eine Christbaumkugel schön dekorativ hinein, steckt ein paar Tannenzweige vom Christbaum in den Hintergrund und heftet mit Nadeln eine Lichterkette an die hinter Styroporplatte. Stellt dann die Kamera in den manuellen Modus, wählt eine offene Blende (je nach Objektiv zwischen f2.8 - f5.6), stellt den Weißabgleich auf Tageslicht oder Kunstlicht (je nachdem mit welchem Licht ihr fotografiert) und wählt den passenden Bildausschnitt über den aktivierten Liveview aus.





Habt auf jeden Fall viel Spaß bei der Sache und seit Kreativ. Versucht ein paar Sachen aus - wenn es dann doch nicht gefällt ist es egal - aber wenn was cooles raus kommt ist die Freude noch größer...!

Für ein paar Euro kann man viel Spaß haben. Ich habe insgesamt ca. 40,- Euro investiert - aber es geht auch mit deutlich weniger.

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt dann freue ich mich schon auf eure Ergebnisse. Schickt mir einen Link oder postet ihn unten in den Kommentaren.

Sonntag, 4. Januar 2015

Winter

...die letzten Atemzüge?...

Glückerweise waren wir am Donnerstag noch einmal bei schönstem Wetter im verschneiten Winterwald spazieren.



Heute ist von der Pracht nichts mehr zu sehen. Es taut und regnet überall...


Freitag, 2. Januar 2015

2015 - ich bin da

...Willkommen im "drüben"...

Ich wünsche allen Lesern ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe ihr seit alle gut rüber gekommen.


Heute habe ich für euch eine kleine Lichterspielerei - "Sternenwerfer mit Bokeh" - wie findet ihr es?