Sonntag, 31. Mai 2015

Wanderung in der Eng

...ganz schön kühl...

Letztens war ich mit der Familie beim Wandern in der Eng. Wir fuhren erstmal zum Alpengasthof Eng und stellten das Auto ab. Von dort aus ging es zu Fuß über die Eng Alm auf dem Wanderweg "Enger Grund". Der ist ein gut gehbarer, auch für Kinder geeigneter Wanderweg.





Natürlich habe ich den Foto dabei gehabt und habe euch ein paar Eindrücke mitgebracht.










Bevor es dann am Ende der Tour wieder Richtung Heimat aufgebrochen sind, haben wir an der Eng Alm noch Käse gekauft. Also ich kann euch den nur empfehlen - sehr lecker :-)

Links:


Freitag, 29. Mai 2015

Orchideen - Teil 6

...das jetzt mit Fliege...

Vorgestern zeigte ich euch die Blüte mit der Fliege. Als das Foto entstand war ich gerade dabei diesen Bildausschnitt aufzubauen als die Fliege meinte auf der Blüte zu landen.

Wenn die Fliege sich noch einen Augenblick länger dort niedergelassen hätte, wäre das ein TOP-Shot geworden. Aber so ist das doch auch nicht schlecht - oder? Ein bisschen eng geworden - das nächste Mal achte ich darauf - versprochen :-)


Natürlich könnte ich die Fliege mit Photoshop aus dem einen Bild in dieses hinein montieren - aber diese Art der Bildmanipulation ginge mir dann zu weit...

Mittwoch, 27. Mai 2015

Orchideen - Teil 5

...Spontanität...

Als ich den Frauenschuh von einer anderen Perspektive fotografieren wollte, hat eine Fliege gemeint, die Blüte als Ausguck zu nutzen. Ich hatte die Kamera noch nicht richtig ausgerichtet gehabt, sah aber die Fliege an der Blüte landen und löste blind aus. Der Autofokus der 7D II hat den richtigen Punkt scharf gestellt, die Einstellungen haben noch einiger Maßen gepasst und natürlich hatte ich auch viel Glück.
Nach einer kurzen Salve war die Fliege weg und ich hatte schiefe Bilder im Kasten. Aber mit Lightroom habe ich das Bild gerade gerückt und den Ausschnitt etwas interessanter gewählt (soweit als möglich - viel Fleisch ist da nicht mehr). Bis auf den Hintergrund ist das Bild eigentlich prima...


Übermorgen zeige ich euch, wie ich mir das Foto vorgestellt hätte, wenn die Fliege sich noch etwas länger Zeit gelassen hätte, dann...



Montag, 25. Mai 2015

Orchideen - Teil 4

...Vatertagsausflug...

Heute zeige ich euch eine schöne, frische Große Spinnen-Ragwurz - Ophrys sphegodes...


Da es den ganzen Vormittag geregnet hatte, waren schöne Wassertropfen auf der Pflanze verteilt. 

Da das Bild aus zwei Bildern (f/2.8 & f/8) zusammengesetzt ist umfasste die Bildbearbeitung ...
in Lightroom: Tiefen, Lichter, Klarheit, Dynamik, Schärfen, HSL-Optimierung 
in Photoshop: Maskieren, Stempeln, Hochpass

Samstag, 23. Mai 2015

Orchideen - Teil 3

...und noch eine...

Die Fliegen-Ragwurz - Ophrys insectifera ist eine unscheinbare kleine Orchidee die ich aber an diesem Standort recht häufig finde.


Donnerstag, 21. Mai 2015

Orchideen - Teil 2

...grün in grün...

Heute zeige ich euch eine weitere Orchidee die ich am letzten Donnerstag beim Vatertagsausflug fotografiert habe. Das Bild zeigt das Große Zweiblatt - Listera ovata.


Die Schwierigkeit bei dieser Pflanze ist diese überhaupt erstmal zu finden. Wenn man dann eine gefunden hat muss man versuchen diese halbwegs interessant im Bild zu positionieren. Das fällt mir bei dieser Pflanze immer besonders schwer - ich weiß nicht woran das liegt...

Dienstag, 19. Mai 2015

Orchideen - Teil 1

...Vatertagsausflug...

Ich war am Feiertag mal wieder bei den Orchideen. Ich hoffte, dass ich die eine oder andere blühende Orchidee finde - und ich hatte Glück.

Natürlich habe ich auch bei den Gelben Frauenschuhen - Cypripedium calceolus vorbei geschaut. Ich fand eine einzige offene Blüte, aber eine ganze Menge an Pflanzen die in den nächsten Tagen blühen werden.
Aber an dem Tag konnte ich nur diese eine Blüte fotografieren...


Montag, 18. Mai 2015

Super Sync

...erklärt von Martin Krolop...

Wenn ihr Lust habt euch in dieses Thema einzuarbeiten und auch gerade mal 2 1/2 Stunden Zeit habt, dann müsst ihr euch das hier anschauen.


Martin bringt das Thema echt gut rüber und ich möchte nun behaupten es nun grundlegend verstanden zu haben.

Danke :-)

Sonntag, 17. Mai 2015

Nachwuchs ist da...

...bei den Staren...

Im schönsten Abendlicht konnte ich die ersten, flügge gewordenen Stare in unserem Baum beobachten. Drei Jungtiere haben es sich in einer Astgabel gemütlich gemacht - aber zum Fliegen war keiner zu motivieren...


...und das Nesthäkchen saß noch im Nest und traute sich nicht raus...


Samstag, 16. Mai 2015

Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel - Teil 5

...Schlussspurt...

Am letzten Fotopunkt haben wir die Kulturlandschaft Bild festzuhalten. Wir haben eine große Wiese Löwenzahn und ein paar Bauernhöfen im Hintergrund versucht gekonnt auf dem Bild zu positionieren.


Gleich neben der Straße stand dieser Baum den ich in einem HDR als Rahmen für die Landschaft genutzt habe.


Links:

Freitag, 15. Mai 2015

Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel - Teil 4

...weiter geht´s...

Am nächsten Fotopunkt habe ich mich an einem Panorama versucht. Da ich für Panoramen mit der 7D noch nicht vollständig ausgerüstet bin, habe ich diese freihand erstellt.

Zuhause habe ich dann die neue Panoramafunktion von Lightroom 6 ausprobiert. Das Ergebnis ist sehr gut - aber das Stichen der Einzelbilder dauert echt lang (im Vergleich zu PTGui).

Freihand-Panorama aus Einzelbildern mit normaler Belichtung

Freihand-Panorama aus HDR-Einzelbildern

Für gelegentliche einfache (einzeilige Panoramen) ist die Funktion vollkommen ausreichend. Großer Vorteil der Bearbeitung in Lightroom ist, dass die Ergebnisdatei eine DNG Datei, also Adobe´s eigenes RAW-Format. Man verliert also keine Informationen beim Stichen der Bilder.

Gleich neben/dahinter diesem Panoramafotostandpunkt haben wir einen Weg fotografiert der sich durch die Wiesenlandschaft schlängelt. Wir versuchten den Weg mal links und mal rechts am Bildrand zu positionieren. Ist schon genial wie man damit spielen kann...

Bearbeitet in Lightroom



Welche Version findet ihr besser?

Links:

Donnerstag, 14. Mai 2015

Firmware Update 1.0.4

...

Canon hat für die EOS 7D II ein Firmware Update veröffentlicht. Hier die Auflistung der Fehler die korrigiert werden...
  1. Behebt ein Problem, bei dem die AF-Funktion der Kamera möglicherweise nicht ordnungsgemäß bei einer Brennweite von ca. 100 mm bei Verwendung mit dem EF 70-200 mm 1:2,8L IS II USM Objektiv funktioniert.
  2. Behebt ein Problem, bei dem in seltenen Fällen die Verringerung des Flackerns im Modus AI Servo AF nicht funktioniert, obwohl die „Flimmerfreie Aufnahmen“-Funktion auf „Aktivieren“ gestellt ist.
  3. Behebt ein Problem, bei dem die Picture Style-Einstellungen nicht auf das aufgenommene Bild angewandt werden können, wenn die Kamera auf den benutzerdefinierten Aufnahmemodus C1, C2 oder C3 gesetzt ist.
  4. Behebt ein Problem, bei dem in sehr seltenen Fällen bei dem ersten erfassten Standbild im Live View-Modus nicht das richtige Datum und die richtige Uhrzeit aufgezeichnet werden.
  5. Behebt ein Problem, bei dem in sehr seltenen Fällen Bildrauschen in JPEG-Bildern auftreten kann, wenn die Helligkeit oder der Kontrast von der Auto Lighting Optimizer (Automatische Belichtungsoptimierung)-Funktion korrigiert werden.
Das Update an sich ging recht flott.




Neue Funktionen sind in dem Firmware Update nicht enthalten. Dann hoffen wir halt auf das Nächste...

Jetzt bin ich mal gespannt, ob sich die Fehlermeldungen in den Foren reduzieren.

Links:
 

Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel - Teil 3

...weiter geht es...

Am dritten Fotopunkt hatten wir einen schönen Blick über die Landschaft zu den Bergen. Wenn man sich passend positionierte, konnte man die urbane Bebauung komplett aus dem Bild halten (mir ist das nicht so perfekt gelungen). Meine Bildidee war mithilfe von meinen Graufiltern eine Langzeitbelichtung zu erstellen.

Mit einem ND 3.0, einem ND 0.6 und einem Grauverlaufsfilter ND 0.9 erreichte ich eine Belichtungszeit von zwei Minuten. In dieser Zeit haben sich die Wolken bewegt, sodass sich dieser verwischte Eindruck entsteht.


Links:

Mittwoch, 13. Mai 2015

TRIOPLAN F2,8/100 MM

...krass...

Am kommenden Samstag wird auf dem 17. Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen der Prototyp des neuen / alten TRIOPLAN vorgestellt.


Die Ingenieure haben es geschafft den Look des TRIOPLAN wieder einzubauen und somit diesen besonderen Charm des Objektivs zu erhalten.

Grundlegend eine tolle Sache - ich bin schon auf die ersten Meinungen im Netz gespannt.

Das Objektiv soll ab Dezember 2015 in einer "ersten limitierten Auflage" für sage und schreibe 1.399,- Euro verfügbar sein.

Ich freu mich ja wie ein kleines Kind, wenn es was neues gibt, auch mag ich den Look des Objektiv schon sehr - aber da werd ich nicht mitspielen. Für eine optische Rechnung und eine Konstruktion die 100 Jahre alt ist finde ich das definitiv überzogen. Nostalgie hin oder her. Was bedeutet denn "ersten limitierten Auflage" - erstmal schauen wie der Markt reagiert und dann eventuell nachbestellen? Ich denke, damit tut sich die Firma gefallen...

...und dabei dachte ich die eBay-Preise sind schon krass...

Links:

Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel - Teil 2

...weiter geht es...

Anschließend sind wir ein paar Kilometer weiter gefahren. Der nächste Fotopunkt war eine Wiese mit einem fantastischen Panoramablick. Mit der Genehmigung des Bauern konnten wir auf die Wiese.

Hier habe ich mir gedacht, dass ich die neuen Funktionen von Lightroom 6 nutzen/ausprobieren möchte und erstellte mal ein Panorama und auch ein paar HDR Aufnahmen.

Panorama mit Lightroom zusammengesetzt und bearbeitet

HDR mit Lightroom zusammengesetzt und bearbeitet

HDR mit Lightroom zusammengesetzt und bearbeitet

Das ist ein geniales Postkartenmotiv. Dank der schnellen Bildwiederholung konnte ich die Bewegung der Kuh auf ein Minimum zwischen den Bildern reduzieren. Jetzt noch die Kuh in die digitale Kuhwaschanlage (Photoshop) und den Elektrozaun um die Kapelle entfernt dann ist es echt genial.

Links:

Dienstag, 12. Mai 2015

Neuvorstellung von Canon

...Canon EF 50mm f/1.8 STM...

Ganz unspektakulär hat Canon gestern klang heimlich ein neues Objektiv vorgestellt.


Tja jetzt könnte man denken "Wow - wieder ein neues Objektiv" - aber was ist denn daran neu und warum brauche ich das? 

Der Vorgänger, das EF 50mm f/1.8 II hatte noch einen Mikromotor als Antrieb. Dieser war recht laut und im Vergleich zum USM-Antrieb langsam. In der neuen Version wird ein moderner STM-Motor verbaut der das lautlose fokussieren ermöglicht.
Auch hat dieses Objektiv ein Metallbajonett. Der Vorgänger hatte noch ein Kunststoffbajonett. Wem das wichtig ist kann sich hier einen Mehrwert entnehmen.
Die optische Rechnung den neuen Objektivs ist offensichtlich identisch zu dem alten Objektiv. Aber ich fand das alte auch nicht schlecht. Deswegen wird das schon passen. Hinzugekommen sind ein paar Vergütungen auf den Linsen. 

Also, an sich nichts spektakuläres, was dann auch der Art und Weise der Veröffentlichung entspricht. Aber nachdem Yougnuo vor einiger Zeit das EF 50mm f/1.8 II in der identischen Ausführung auf den Markt gebracht hat, stand Canon wohl unter Zugzwang und musste was Neues bringen. Ich kann mir vorstellen, dass sich das Canon Objektiv, seit erscheinen des Yougnuo, nicht mehr gut verkaufen ließ...? 

Links:

Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel - Teil 1

...Fotodialoge Fotokurs...

Letzten Samstag ging es für mich mal wieder zu einem Fotodialoge Fotokurs. Das Thema diesmal hieß "Forggensee: Bayerische Idylle im Königswinkel" und versprach ein paar tolle Landschaftsaufnahmen.

Das Wetter war nicht so toll angesagt, aber wir hofften, dass das Wetter lang genug aushält.

Fototrainer Andreas Strauß hielt die Motivation der Teilnehmer hoch und die gute Laune hat sich auf das Wetter übertragen, sodass wir zwar den Regen gesehen, aber nicht abbekommen haben.

Heute zeige ich euch ein paar Bilder vom ersten Fotopunkt, an dem ich auch die meisten Bilder gemacht habe...







Hier wollte ich die Kirche im Fokus haben, aber der Autofokus hat sich anders entschieden
trotzdem finde ich, hat das Bild was, so wie es ist...

Links:

Montag, 11. Mai 2015

unser Star

...vom Küchenfenster aus...

Dieses Jahr hat ein Starenpaar den Kasten vor dem Küchenfenster als Brutstätte gewählt. Das ist das erste Mal, dass dieser Kasten, den wir vor zwei Jahren aufgehängt haben, benutzt wird.

An einem schönen Abend hat einer der Stare nach dem Eintragen von Nistmaterial immer wieder allen gezeigt, wie gut er drauf ist. Er pfiff und sang und zeigte wie schön er/sie ist...



Sonntag, 10. Mai 2015

große Einsatzübung

...Unfall mit Gefahrstoff...

Ich durfte dieses Jahr wieder die Einsatzübung der Feuerwehr Taufkirchen fotodokumentieren. Das Szenario dieses Mal war, dass ein Lkw mit Anhänger auf einen Straße einbog und ein Autofahren das übersieht und unter den Anhänger gefahren ist. Im Anhänger wird ein Gefahrstoff transportiert der durch den Aufprall auszulaufen beginnt. Der Fahrer des Pkw ist schwer verletzt, kann sich nicht selbst aus dem Auto befreien und ist dem Gefahrstoff ausgesetzt. Der Fahrer des Lkw ist zwar durch den Unfall nicht verletzt worden, bekommt aber Aufgrund der Situation einen Herzinfarkt und muss betreut werden.

Das war also die Situation die die Kameraden vorfanden. Nun ging es darum, diese zu bewältigen...

Aufbau der Übungsstelle

Aufbau der Übungsstelle


Ankunft des ersten Fahrzeugs

Simulation des austretenden Gefahrstoffs

Informationsweitergabe an die nachrückenden Fahrzeuge

Ausrüsten

klare Anweisungen

Crashrettung des Pkw-Fahrers aus dem Gefahrenbereich

Verletztenversorgung außerhalb des Gefahrenbereich

Verletztenversorgung

2. Trupp bei der Gefahrstoffidentifizierung

Verletzenversorgung

Versorgung des Lkw-Fahrer

Rettungsplattform

Aufbau Dekon-Platz

Aufbau Dekon-Platz


Gefahrstoffinformationen


Reinigung in der Dekon-Dusche

Einsatzprotokollierung im 11/1 - mobile Einsatzzentrale

Aufbau der Einsatzstellenausleuchtung

Nachbesprechung am Dekon-Platz
 

 
 
alles wieder aufräumen

ein schöner mitzieher