Dienstag, 30. Juni 2015

ganz still ist es passiert

...2. Geburtstag...

Ganz nebenbei ist letzte Woche der Blog zwei Jahre alt geworden und am Wochenende habe ich die 500-Follower-Grenze überschritten.


Das hier ist auch mittlerweile der 455 Blogpost - da ist doch einiges zusammengekommen...

Wer hätte das gedacht?

Ich möchte mich mit diesem Post bei euch allen bedanken. Ich freu mich über jedes +, jeden Kommentar und jedes Teilen. Also Leute macht weiter so, ihr seit toll!

Gibt es von euch Wünsche oder Anregungen? Her damit :-)

Also dann - man liest sich ;-)

Samstag, 27. Juni 2015

Fotodialoge Fotokurs am Königssee

...Märchenidylle im Berchtesgadener Land...

Zum Geburtstag bekam ich von meinen Lieben den Fotokurs am Königssee bei meiner Lieblingsfotoschule Fotodialoge geschenkt. Das Wetter war für diesen Tag zwar durchwachsen aber grundlegend schön angesagt, und so wurde es dann auch.

Wir fuhren gemeinsam mit dem Boot nach Salet und fotografierten am Obersee einige geniale Bilder. Die Landschaft dort ist aber auch eine Perle der Natur...

Blick über den Obersee zur Fischunkelalm mit dem Röthbach-Wasserfall

Blick vom Boot über den Königssee

Fuchs’ Knabenkraut - Dactylorhiza fuchsii

Die Landschaft hat mich so in den Bann gezogen, dass ich vor lauter fotografieren vergessen habe weiter zu gehen. So habe ich es gar nicht zur Fischunkelalm geschafft bis der vereinbarte Termin an der Bootsanlegestelle gekommen war...




Fuchs’ Knabenkraut - Dactylorhiza fuchsii

Fuchs’ Knabenkraut - Dactylorhiza fuchsii

Blick in den Auwald

Blick in den Auwald

Auslauf des Obersees in den Königssee

Die Gruppe ist dann anschließend zur Wimbachklamm, der zweiten Fotolocation des Tages, gefahren. Dort haben wir mit längeren Belichtungszeiten gespielt. Ich meine, da sind einige ganz besonders tolle Bilder entstanden.




Detail an der Klammwand

Blick in die Klamm



Der Fotokurs war wieder einmal gut organisiert und die Gruppe hat sich sehr gut verstanden. So macht das Ganze spaß :-)

Links:

Donnerstag, 25. Juni 2015

Urlaub im Zillertal - Teil 3

...Rastkogelhüttn...

Am letzten Urlaubstag wollten wir aber noch einmal ganz weit rauf. Wir entschieden uns für den Aufstieg zur Rastkogelhüttn auf 2.124 Metern.
Wir wählten einen Weg der nicht über Asphaltstraßen führt und direkt hinter dem Hotel beginnt. Das Wetter war wieder total genial.

Blick ins Tal

Auf dem Weg kamen wir an einer Feuchtwiese vorbei auf der einige Knabenkräuter blühten. Ich vermute hier das Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica. Aber sollte ich falsch liegen könnt ihr mich korrigieren...

Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica

Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica

Gewöhnliches Fettkraut - Pinguicula vulgaris in Blüte

Der Weg zieht sich weiter den Berg hinauf


Ab ca. 2.000 Metern Höhe änderte sich die Vegetation deutlich. Die Almwiesen wichen Almrosen.


großes Windröschen - Anemone sylvestris

Noch ein Blick ins Tal - beeindruckend

An der Rastkogelhüttn genehmigten wir und eine längere Pause und tranken Zillertaler Radler - man war das süffig / spritzig - meine Empfehlung.

Blick von der Terrasse der Rastkoglhüttn

Irgendwann machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Wir wählten den selben Weg wie für den Aufstieg.



Gegen 14:30 Uhr kamen wir wieder am Hotel an und gönnten uns dort noch ein Zilltertaler Radler und einen phantastischen Kaiserschmarn. Besser kann man eine so tolle Tour gar nicht abschließen.

Links:

Dienstag, 23. Juni 2015

Urlaub im Zillertal - Teil 2

...kleine Tour...

Am nächsten Tag unternahmen wir nur eine kleine Wanderung, da uns noch die Tour vom Vortag in den Beinen steckte.
Nach dem Frühstück gingen wir, bei schönstem Wetter, einfach mal los und schauten wohin uns die Beine trugen. Es ging über Bäche...


...und durch Wälder...


...und dort entdeckte ich die ersten Orchideen. Leider hat keine der Pflanzen geblüht, sodass ich diese nicht weiter bestimmen konnte. Aber auf dem Hang haben wir viele Pflanzen gefunden...


Knabenkraut kurz vor der Blüte

Nach einiger Zeit haben wir uns dann wieder auf den Weg zum Hotel eingeschlagen.


Blick in die Landschaft

Linien / Diagonale - ist das nicht toll :-)

Den Rest des Tages haben wir auf Balkonien und im Wellnessbereich des Hotels verbracht. Das war Entspannung pur...!

Sonntag, 21. Juni 2015

Urlaub im Zillertal - Teil 1

...Wanderung zum Melchboden...

In der zweiten Pfingstferienwoche haben wir fünf Tage Urlaub im Zillertal gemacht. Unser Hotel lag sehr idyllisch mit einem schönen Blick Richtung Tal. Am Anreisetag haben wir nicht viel unternommen, sondern haben etwas die Gegend angeschaut...


Am nächsten Tag haben wir eine Wanderung geplant. Es sollte auf den "Melchboden", eine Stelle von wo aus man einen tollen Blick über das Zillertal haben soll.

Nach dem Frühstück ging es dann los. Anfangs auf der Straße immer den Berg hinauf...

Blick auf die gegenüber liegende Bergkette

Blick ins Tal


...später dann einen schönen Wanderweg durch Almrosen und Latschen...

Das Tourziel ist bereits zu sehen...

eine großes Windröschen - Anemone sylvestris

Raupe des Hochalpenwidderchen - Zygaena exulans - war dort sehr häufig zu finden.

kleines Moor am Berg und letzter Anstieg...

360 Grad Ausblick, kurz vorm Ziel

Landschaft

Gewöhnliches Fettkraut - Pinguicula vulgaris in Blüte

Landschaft - ganz schön steil

Landschaft

Alpen-Fettkraut - Pinguicula alpina in Blüte

Alpen-Fettkraut - Pinguicula alpina in Blüte an einem Wasserlauf

Wieder zurück am Hotel


Die Tour war zwar anstrengend (die erste größere des Jahres) aber von der Aussicht und der Landschaft sehr sehenswert. Leider war der Heimweg über die Zillertaler Höhenstraße nicht so berauschend. Viel Verkehr und alles auf Asphalt - das ging in die Knie...

Links: