Dienstag, 1. Mai 2018

Was machen die denn da...

...mein Start in die Makrosaison...

Seit zwei Tagen bin ich nun auf verschiedenen Wiesen hier un der Umgebung unterwegs auf der Suche nach den ersten Makromotiven. Auf meiner Liste stehen einige Schmetterlinge die ich schon immer mal fotografieren wollte.
Aber ich habe nur diese zwei hier gefunden...


...das sind keine Weißlinge oder gar Edelfalter - aber hey, bevor ich gar kein Foto mache. :-)


Sonntag, 29. April 2018

Milchstraße über dem Schmalensee bei Mittenwald

...Nachtpanorama...

Letztes Wochenende habe ich mir mit zwei Fotofreunden die Nacht am Schmalensee um die Ohren gehauen. Wir haben diesmal die Milchstraße über dem Karwendel festhalten wollen. Ich habe mich wieder an einem Panorama probiert.


Panorama aus 18 Einzelaufnahmen
Sterne: 9x 13 Sekunden, f/1.4, ISO 6400
Landschaft: 9x 2,5 Minuten, f/2.8, ISO 800

Bildbearbeitung mit ptGui, Lightroom und Photoshop

Sonntag, 22. April 2018

Küchenschellen zum Sonnenaufgang

...ganz großes Kino...

Wie bereits geschrieben, habe ich einem Naturstandort von Küchenschellen einen Besuch zum Sonnenaufgang abgestattet. Es war verdammt kalt - aber leider hat es für Frost auf den Pflanzen nicht gereicht. Trotzdem sind viele sehr schöne Bilder entstanden. Heute möchte ich euch eines aus der Serie zeigen...


Hier noch ein Handyfoto von der Szene vor Ort...


Die anderen Bilder des Morgens kommen kommentarlos in den nächsten Tagen...

Donnerstag, 19. April 2018

Küchenschellen am Naturstandort

...einen gesucht - zwei gefunden...

Letztens war ich auf der Suche nach einem Naturstandort von Küchenschellen. Ich habe gleich zwei gefunden und war von der Pflanzenmasse sehr begeistert - hier mal ein Handyfoto...



Ich habe auch ein paar Makros gemacht...



Da aber das Licht sehr hart und auch der Wind an diesem Tag recht stark war, habe ich mir vorgenommen einen der Standorte noch einmal zum Sonnenaufgang zu besuchen. Diese Bilder kommen dann im nächsten Artikel.

Mittwoch, 11. April 2018

der Seidelbast

...Frühling - ohhho...

Eine tolle Pflanze die im Frühjahr in den heimischen Wäldern blüht. Der Duft dieser Pflanzen ist sehr stark und die Farben erwecken den Wald aus dem Winterschlaf :-)







Dienstag, 10. April 2018

Start in die neue Milchstraßensaison

...ein guter Start...

Wie ihr ja wisst, reizen mich Landschaftsbilder in der Nacht mit Sternen und die "Königsdisziplin" ist es die Milchstraße im Bild festzuhalten.
Die Milchstraßensaison 2018 begann im März und ein paar Tage nach Neumond haben ein paar Freunde und ich und die Zeit genommen und sind losgezogen um unserem Hobby zu frönen :-)

Ziel war diesmal recht spontan der Walchensee. Am so genannten "Kitebeach" haben wir unsere Ausrüstung aufgebaut und haben, jeder für sich, seine fotografischen Ideen umgesetzt.

Ich habe mich diesmal für ein Panorama entschieden. Ich wollte unbedingt mal das Sigma 35mm ART ausprobieren und konnte es mir auch an diesem Abend ausleihen. Mit 35mm bekommt man aber selbst an einer KB-Kamera wie der Canon 5D nicht genug auf das Bild um eine gesamte Landschaft und die Sterne auf einmal festzuhalten.


Dieses Bild hier (oben) ist das fertige Bild aus den zwei verschiedenen Panoramen die ich mit Photoshop noch bearbeitet habe.

Neben den Bildern für die Sterne und die Landschaft, habe ich auch ein paar Bilder von den Fotokollegen neben mir gemacht. Dabei sind ein paar nette Bilder entstanden...




Aus versehen ist dieses Bild hier entstanden...


...ich habe zu der Zeit eine Reihe Fotos von der Landschaft mit geringer ISO und langer Belichtungszeit gemacht. Ziel war es, die Landschaft in einer hohen Bildqualität festzuhalten. Dabei habe ich am CamRanger im BULB-Modus mit Blende f/2.8, ISO 400 und einer Belichtungszeit von fünf Minuten je ein Bild für die untere Reihe des Panoramas gemacht. Bei der ganzen Aktion habe ich von einem auf das andere Bild auf dem falschen Auslöser auf der CamRanger-App gedrückt und anstatt der fünf Minuten Timer Funktion den "normalen" Auslöser gedrückt. Bis mir das aufgefallen war, hatte die Kamera bereits elf Minuten belichtet. Ich dachte mir schon, dass das Bild für die Mülltonne ist - aber am PC habe ich gesehen, dass das Bild eigentlich richtig gut geworden ist. Manchmal darf man ja auch mal Glück haben :-)

Und das hier sind die beiden Panoramen die in dieser Nacht entstanden sind. In beiden Panoramen sieht man noch die Kameras der Fotokollegen rechts und links neben mir. Da der Blickwinkel jeweils über 180 Grad entspricht ging das auch nicht anders. Mit Photoshop habe ich dann aber die Stative und die leuchtenden LEDs entfernt (siehe finales Bild ganz oben).

Das erste Bild ist gegen 4 Uhr entstanden. Hier stand die Milchstraße noch in einem flachen Bogen über den Bergen.


Das Bild besteht aus 16 Hochkant-Einzelaufnahmen.
zwei Reihen mit jeweils acht Bildern mit dem Sigma 35mm f/1.4 Art an der Canon 5D Mark III mit f/1.4; ISO 3.200; 10 Sekunden Belichtungszeit auf dem Novoflex Panorama SLIM.

Zirka eine Stunde später entstand dann das zweite Panorama. Hier stand die Milchstraße bereits recht hoch, sodass ich weiter nach oben schwenken musste. Aber auch das hat ptGui sehr gut zusammensetzen können.


Diesmal habe ich 18 Einzelaufnahmen in zwei Reihen miteinander verrechnet.
9x 5 Minuten Belichtungszeit, f/2.8, ISO 400 für die Landschaft
9x 13 Sek. Belichtungszeit, f/1.4, ISO 3.200 für die Sterne.

Freitag, 30. März 2018

Wanderung zum Rotwandhaus - Teil 2

...was macht das Wetter???

Die Nacht auf dem Rotwandhaus war ganz erholsam. Die Betten sind für mich bequem genug. Aus Gewohnheit war ich bereits um sechs Uhr wach - Frühstück gibt es aber erst ab acht Uhr. Was macht man also in der Zeit -> Fotos, klar :-)


In der Nacht hat es fleißig gewindet und geschneit. Deswegen ist der erste Blick aus dem Fenster nicht so aufbauend...



Aber bereits wenige Minuten danach hat es aufgehört zu schneien und aus Richtung Westen war bereits ein blau/bunter Himmel zu sehen. Da habe ich dann die Kamera geschnappt und das Tamron 85mm aufgeschnallt. Das Bild (Bild ganz oben) ist dann dabei entstanden. Bereits auf dem Kameradisplay war zu sehen, dass das Bild ganz prima wird. Das hat meine Stimmung schon sehr aufgehellt.

Mit der guten Laune bin ich erstmal ins Bad um mich für den Tag fertig zu machen. Anschließend habe ich den Rucksack gepackt und das Bett gemacht. Dann bin ich runter zum Frühstück gegangen.


Nach dem guten Frühstück habe ich mich dann auf dem Weg gemacht. Ich wollte heute noch ein paar Bilder machen. Oft vom Weg aus - aber auch etwas ab vom Weg - sind dann die folgenden Bilder entstanden. Der Schnee und der Wind der letzten Nacht haben dazu geführt, dass teilweise hüfthohe Schneewehen das vorankommen erschwerten - aber mit den Schneeschuhen ging das schon ganz gut.










Gegen 13:00 Uhr war ich beim Auto angekommen und bin dann auch gang gemütlich nach Hause gefahren. Das Ganze ist jetzt kein wirkliches Abenteuer - aber der Ausflug hat gereicht um die "Akkus" wieder aufzuladen. In der Natur unterwegs sein und die Berglandschaft genießen zu können ist schon echt viel Wert. Leider mache ich solche Ausflüge viel zu selten*. 

*Notiz an mich - künftig mehr auf sich selbst achten und weniger Arbeiten!

Montag, 26. März 2018

kleiner Schmetterling

...Botanischer Garten München...

Es lohnt sich immer wieder einen Ausflug in den Botanischen Garten München zu unternehmen. Vor Allem dann, wenn die Sonderausstellung "tropische Schmetterlinge" läuft.

Auch ich schaffe es immer wieder, trotz der großen Menschenmenge und dem geringen Platzangebot, mit ein / zwei schönen Bildern nach Hause zu kommen.

Heute habe ich eines dieser schönen Makrobilder eines Schmetterlings der sich an einer Blütenrispe hängen ließ.



Dienstag, 20. März 2018

Wanderung zum Rotwandhaus - Teil 1

...wo sind die Sterne...

Ich musste mal wieder einige angesammelte Überstunden abfeiern. Deswegen hatte ich mir vorgenommen mal wieder Sterne fotografieren zu gehen. Bereits vor ein paar Monaten hatte ich mit einem befreundeten Fotografen ausgemacht, dass wir zum Rotwandhaus wandern und dann dort die Berglandschaft mit der Milchstraße fotografieren. Gleichzeitig hatte ich mir vorgenommen, den Ausflug für den Check meiner Ausrüstung für die Alpenüberquerung, zu nutzen. Soweit der Plan...

Nun hatte sich aber ergeben, dass weder mein Freund Zeit hatte, noch dass das Wetter mitspielte. Die Wettervorhersage war eher durchwachsen und mit Sternen würde es wohl nichts werden.

Trotzdem habe ich meine Motivation nicht eingebremst und bin trotzdem am letzten Donnerstag zum Rotwandhaus aufgestiegen.


Das Wetter war stabil - aber die Wolkendecke auch. Mit etwas gedrückter Stimmung bin ich dann oben am Rotwandhaus nach ca.  zweieinhalb Stunden Aufstieg angekommen.


Ich habe mir einen Schlafplatz organisiert, habe meine Ausrüstung im Zimmer abgelegt und bin mich frisch machen gegangen.


Anschließend bin ich wieder runter in den Gastraum und hab mir etwas zum Abendessen besorgt.

Während des Essens schau ich so aus dem Fenster und sehen in Richtung Westen die Sonne durch die Wolken blitzen. Ich wusste sofort, das wird geil werden!!! Ich hab alles stehen und liegen lassen und bin in mein Zimmer meine Ausrüstung holen. Hab mir einen passenden Ort vor dem Haus gesucht, hab das Stativ aufgebaut, Kamera mit Objektiv aufgesetzt, Nodalpunkt grob eingestellt und los ging die wilde fotografiererei...


Ich hatte Zeit für ca. fünf Reihen an Fotos - und mit jeder Sekunde änderte sich die Lichtstimmung. Das was so faszinierend und genial. Ich wusste bereits jetzt, dass sich die Tour nur wegen dieser Bilder gelohnt hatte..!

Das Bild was dabei entstand habe ich dann Zuhause mit ptGui und Lightroom zusammengesetzt und bearbeitet. Dabei kam dann dieses Bild raus...


Nachdem die Sonne dann untergegangen war, ist mir aufgefallen, dass mit total kalt ist. Klar, ich stand ja auch ohne Jacke nur mit Mütze auf dem Kopf und Hüttenschuhen an den Füßen draußen im Schnee...

Ich habe meine Ausrüstung dann gepackt und bin wieder zurück ins Haus um mich am Kamin aufzuwärmen. Ich gönnte mir dann noch einen leckeren Kaiserschmarn...


...und habe mich den restlichen Abend mit dem Hüttenwirt Peter unterhalten. Gegen 21:30 Uhr bin ich dann in mein Zimmer und hab mich schlafen gelegt (ich war der einzige Übernachtungsgast - das ist schon was geniales).

Donnerstag, 15. März 2018

imposante Blüte

...tolle Farben...

Heute zeige ich euch eine weitere Blüte aus dem Botanischen Garten München.



Montag, 12. März 2018

Mein Start in die neue Saison

...im Botanischen Garten München...

Am Samstag war ich nach langer Zeit mal wieder im Botanischen Garten München um Schmetterlinge und Frühblüher zu fotografieren. Dabei sind tolle Bilder entstanden die ich die kommenden Tage hier zeigen werde. Anfangen möchte ich mit einem Schneeglöckchen...



Um mir persönlich etwas druck zu machen, habe ich mir gleich eine Jahreskarte für den Garten gekauft. Bin mal gespannt wie oft ich es dieses Jahr schaffen werde :-)

Mittwoch, 7. März 2018

Produktfotografie - und mein Weg zum Bild

...lustiges Making of...

Seit nun schon ein paar Jahren fotografiere ich für einen Freund Klamotten in seinem Laden für Website, Instagram und Werbung. Davon zeige ich hier recht wenig, da es Auftragsarbeit ist und eigentlich auch recht langweilig ist (schaut auch immer irgendwie gleich aus).
Dieses Wochenende aber wurde ich beim Fotografieren fotografiert. Das entstandene Bild find ich so lustig (ich bin der der am Boden liegt/sitzt). Wenn man dann das dabei entstandene Produktfoto bzw. Detailfoto anschaut, sieht man das dem Bild nicht an.





Freitag, 2. März 2018

Neuvorstellung von Canon

...Canon EOS M50...

Mit der EOS M50 stellt Canon eine weitere spiegellose Systemkamera vor. Die Ausstattung und der Preis (Body ab 579,- UVP) sind sehr interessant.

Von Außen schaut sie aus wie eine EOS M5 mit weniger Belederung und weniger Tasten und Drehrädern auf der Rück- und Oberseite.

Technische Daten
  • 24,1 Megapixel APS-C-Sensor
  • Serienaufnahmen mit bis zu 10 B/s 
  • neuer DIGIC 8 Bildprozessor
  • dreh- und schweckbares 3,0 Zoll Touchdisplay
  • WLAN & Bluetooth
  • 4K-Video
  • Dual Pixel CMOS AF
  • Elektronischer Sucher




Also die Ausstattung und die Leistungsparameter sind zu diesem Preis echt ein Knaller. Jetzt freue ich mich noch mehr auf die lang erwartete KB-Systemkamera und den Nachfolger zur EOM M5. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese beiden Geräte noch vor der Photokina dieses Jahr vorgestellt werden. Meine EOS 5D Mark II möchte ich demnächst ersetzen und wenn die Eckdaten passen könnte ich mir auch vorstellen komplett auf "spiegellos" umzusteigen und auch die 7D Mark II zu ersetzen. Aber ich bin gespannt was da so die nächsten Monate so kommt...

Was haltet ihr von dieser Kameravorstellung?

Mittwoch, 28. Februar 2018

Fundsache auf der Festplatte - Teil 6

...Bananenfalter...

Heute habe ich zwei Bilder vom gleichen Motiv für euch. Beide zeigen den selben Bananenfalter - aber in jedem Bild habe ich die Ausrichtung der Kamera geändert.

Welches gefällt euch besser?